preloader

Erster Start für SIN R1 GT4 und Ivan Vlachkov in der Central European Zone Championship

Der 6-malige Meister der geschlossenen Rennstrecke in Bulgarien, Ivan Vlachkov, verzeichnete sein erstes Rennen der Saison. So geschehen am vergangenen Wochenende auf dem Red Bull Ring in Österreich. Ivan tritt in der zweiten Runde der Central European Zone Championship – ESET Cup Series mit SIN Car R1 GT4 an.

Am Samstag gab es eine Qualifikation und 2 Rennen – Sprint und Ausdauer. In der Qualifikation gab es aufgrund eines kleinen Unfalls ein Problem mit dem Auto und Vlachkov konnte die kurze Strecke nicht fahren.

Für die Langstrecke war alles in Ordnung und Ivan fuhr ein sehr chaotisches Rennen. Es wurde mehrmals von einem Sicherheitsauto und Regen am Ende unterbrochen. Ivan schnitt gut ab und belegte den 3. Platz in der GTX-Klasse und den 27. Platz in der Gesamtwertung, wurde aber auf dem 4. Platz platziert, nachdem ihm in letzter Minute ein anderes Klassenauto zugeteilt wurde.

Am Sonntag, im dritten Rennen des Wochenendes, startete Vlachkov als 35. und beendete das Rennen als 22. in der Gesamtwertung. In der Klasse wurde er 4. von 7 Teilnehmern.

„Ich freue mich sehr, dass ich an diesem Wettbewerb teilnehmen konnte“, sagte Vlachkov. – Die Organisation entsprach dem Standard. Wir beginnen mit der Arbeit an einem neuen Motor für das Wochenende im Slowakischen Ring (20.-21. August), wo wir um einen Platz unter den Top 3 kämpfen werden. Ich möchte dem Ethnographic Complex Damascena, IA Trans und HTI meinen Dank aussprechen Bulgarien für die Unterstützung, sowie Herrn Rosen Daskalov, den Mechanikern und meiner Familie. „

So zeigen Sie den Originalartikel an: https://clubs1.bg/news/ivan-vlachkov-zapisa-parvi-start-za-sezona-na-red-bul-ring/